AGB

AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 VERTRAGSVERHÄLTNIS:

Vertragspartner sind das Hotel und die Therme (Asia Resort Linsberg Betriebs GmbH), kurz genannt „Linsberg Asia“ und der Gast (Einzelgast, Reiseveranstalter oder private Reisegruppen, Firmengruppen udgl.). Die Inanspruchnahme von Lieferungen und Leistungen werden mit der Bestätigung durch Linsberg Asia für beide Parteien bindend. Dies begründet ohne besondere Formvorschriften einen sogenannten Beherbergungsvertrag (Hotel) bzw. Leistungsvertrag (Therme), was bedeutet,

dass Linsberg Asia zur Bereithaltung des Zimmers bzw. Thermenzutrittes und der Gast zur Zahlung verpflichtet ist. Die Rechtslage wird im Grundsatz auch dadurch nicht erschüttert, dass nicht bezahlte Zimmer nach 18:00 Uhr anderweitig vermietet werden können (siehe Richtlinien ÖHV - Österreichische Hoteliers Vereinigung).

 

§ 2 VERTRAGSABSCHLUSS UND- ANZAHLUNG:

Der Beherbergungsvertrag kommt in der Regel durch die Annahme der schriftlichen oder mündlichen Bestellung des Gastes durch Linsberg Asia zustande. Es kann vereinbart werden, dass der Gast eine Anzahlung leistet. Linsberg Asia kann auch die Vorauszahlung des gesamten Entgeltes verlangen.

 

§ 3 ANGEBOTE:

Angebote sind stets freibleibend und unverbindlich. Alle auf den Angeboten genannte Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

 

§ 4 AN- UND ABREISE:

Gebuchte Zimmer stehen dem Gast bei Anreise ab 15:00 Uhr und am Abreisetag bis 11:00 Uhr zur Verfügung. Die Bestimmung der dem Gast zuzuweisenden Räume erfolgt am Anreisetag durch Linsberg Asia. Sofern nicht ausdrücklich eine spätere Ankunft vereinbart wurde, hat Linsberg Asia das Recht, gebuchte Zimmer nach 18:00 Uhr anderweitig zu vergeben, ohne dass der Gast hieraus Ersatzansprüche herleiten kann. Linsberg Asia steht insoweit ein Rücktrittsrecht zu. Hat der Gast jedoch die Ankunft „garantiert“ und/oder eine Anzahlung geleistet, so bleibt (bleiben) der Raum (die Räume) bis spätestens 11:00 Uhr des folgenden Tages reserviert.

Der Gast wird gebeten, bei einer vorgesehenen Abreise nach 11:00 Uhr dem Empfang dies bis spätestens 22:00 Uhr am Vortag der Abreise mitzuteilen; bei einer Abreise bis 17:00 Uhr ist ein Aufpreis laut gültiger Preisliste, nach 17:00 Uhr der volle Zimmerpreis zu bezahlen. Die Thermennutzung gilt von 15:00 Uhr am Anreisetag bis 17:00 Uhr am Abreisetag. Eine Nutzung am Anreisetag ab 09.00 Uhr ist gegen eine Aufzahlung laut gültiger Preisliste möglich.

 

§ 5 GUTSCHEINE:

Linsberg Asia bietet über seine Verkaufsstellen im Haus oder im Gutschein-Shop im Internet den Kauf von Gutscheinen an. Es kann sich dabei um Wert- oder Sach-/Leistungs-Gutscheine handeln. Ein Gutschein berechtigt den Gutscheininhaber, im Falle eines Sach-/Leistungs-Gutscheines die am Gutschein genannte Leistung - eines Wertgutscheins den Gutscheinbetrag

im Rahmen und zu den jeweiligen Gutschein-Bedingungen in Anspruch zu nehmen; diese Gutschein-Bedingungen finden sich bei jedem Gutschein sowohl auf dem Gutschein vermerkt wie in der Produktbeschreibung im Gutscheinshop.
Die jeweiligen Gutschein-Bedingungen definieren das Recht, das im Rahmen des Gutscheinkaufs erworben wird. Mit der Auswahl eines Gutscheins und dessen Kauf werden diese Bedingungen Vertragsgegenstand.
Der Anbieter bietet keine Gutscheine zum Kauf durch Minderjährige an. Minderjährige Kunden dürfen nur mit Zustimmung ihrer gesetzlichen Vertreter Gutscheine erwerben. Unabhängig davon ist die Inanspruchnahme von Gutscheinen. Sach-/Leistungsgutscheine sind jeweils 3 Jahre ab Ausstellungsdatum gültig. Preisgarantie 1 Jahr, danach wird
eine Aufzahlung auf den aktuellen Tagespreis für dieselbe Sache/ Leistung berechnet. Bitte beachten Sie die Gültigkeit Ihres Leistungsgutscheines und reservieren Sie rechtzeitig. Zum Einlösen der Gutscheine für Packages ist Ihre Vorreservierung notwendig. Wenn durch Zeitablauf oder aus Gründen der Verfügbarkeit ein Package nicht mehr buchbar ist, wird
innerhalb der Gültigkeit der Gutschein auf andere Leistungen
im entsprechenden Wert angerechnet. Ist die auf dem Leistungsgutschein entsprechende Zimmerkategorie nicht mehr verfügbar, wird ein Aufpreis auf die nächsthöhere Kategorie verrechnet. Einzulösen durch Abgabe des Originals bei Abreise. Bei Einlösungen von Gutscheinen die älter als fünf Jahre sind, wird eine Manipulationsgebühr - pro Gutschein - laut AGB ́s und aktuell gültiger Preisliste verrechnet. Nicht in bar ablösbar.

 

§ 6 PREISE:

Die Preise bestimmen sich nach der jeweils gültigen Preisliste.

 

§ 7 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN:

Alle Rechnungen von Linsberg Asia sind bei Abreise des Gastes bzw. bei Rechnungslegung ohne jeden Abzug zur Zahlung
fällig (netto Hotel). In jedem Falle kann Linsberg Asia vom Gast eine Vorauszahlung in angemessener Höhe verlangen. Bei Überschreitung vorgenannter Zahlungsfrist kommt der Gast in Verzug, ohne dass es einer Mahnung bedarf. Ab Verzugseintritt ist Linsberg Asia berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 1,5% p.m. zu verlangen. Für Mahnungen, die nach Verzugseintritt erfolgen, kann in jedem Einzelfall eine Mahngebühr verlangt werden.

 

§ 8 SPA - BEHANDLUNGEN:

Dienstleistung / Behandlungen:
Linsberg Asia SPA führt seine Behandlungen nach bestem
Wissen und Gewissen am Kunden aus. Die Masseure/innen
dürfen ausschließlich Massagen und Wohlfühlbehandlungen zur Erhaltung des allgemeinen Wohlbefindens durchführen. Sie sind nicht berechtigt, Heilbehandlungen und Massagen an kranken Personen durchzuführen. Somit hat der Gast eine wie auch
immer geartete Erkrankung (Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Stoffwechselstörungen, Allergene, Schwangerschaft) vor der Massage dem Masseur/in mitzuteilen.
Persönliche Daten und Privatsphäre:
Der Kunde/die Kundin versichert, alle persönlichen Daten und Information, die relevant für die professionelle Behandlung sind, an Linsberg Asia SPA weiterzugeben. Einige Daten werden eventuell in schriftlicher Form fest-gehalten. Linsberg Asia verpflichtet sich, diese Daten nur für den Zweck der zu erbringenden Behandlung unter Berücksichtigung der Datenschutzklauseln einzusetzen und die Daten ohne schriftliche Einwilligung des Kunden nicht an Dritte oder außenstehende Personen weiterzugeben Haftungsausschluss:
Die Haftung des Massage- und auch Kosmetikpersonals ist für sämtliche Schäden, die dem Kunden aufgrund der Nichtbeachtung dieser AGB oder durch eigenes Verschulden entstehen, ausgeschlossen. Wenn der Kunde/die Kundin auf die verwendeten Produkte allergisch reagiert, übernehmen wir keine Haftung. Der Dienstleister ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Zerstörung persönlicher Wertgegenstände (bzw. des Besitzes) des Kunden, die in das Linsberg Asia SPA gebracht wurden.

 

WIDERRUFSBELEHRUNG

§ 9 RÜCKTRITT UND STORNIERUNG - HOTELAUFENTHALT:

Reservierungen von Verbrauchern können bis 2 Tage (bis 15.00 Uhr) vor Anreise kostenfrei storniert werden, ansonsten wird eine Gebühr von 100% des gesamten Aufenthaltes in Rechnung gestellt. Die Stornierung muss in schriftlicher Form an mail@ linsbergasia.at erfolgen.

Rücktritt und Stornierungen von anderen als Verbraucher werden in den einzelnen vertraglichen Vereinbarungen geregelt.
Wenn nicht anders vereinbart, gelten die Richtlinien der ÖHV (Österreichische Hoteliers Vereinigung). Bei Stornierung bis 3 Monate vor Anreise 0%, bis 1 Monat 40%, bis 1 Woche 70%, danach 90% des Gesamtarrangements.

Im Falle höherer Gewalt und sonstiger vom Linsberg Asia nicht zu vertretender Hinderungsgründe, insbesondere solche außerhalb der Einflusssphäre von Linsberg Asia, behält sich Linsberg Asia das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass dem Gast Ersatzansprüche zustehen. (Höhere Gewalt).

 

§ 10 VEREINBARUNG, STORNIERUNG UND VERKÜRZUNGEN BEI SPA-BEHANDLUNGEN & PRIVATE-SPA-BUCHUNGEN:
Termine gelten nach Anmeldung per Telefon, E-Mail oder auch vor Ort als fixiert und vereinbart.

Vereinbarte Termine / Reservierungen können bis 24 Stunden davor kostenfrei verschoben oder storniert werden. Bei einer späteren Absage werden 100% des Behandlungspreises in Rechnung gestellt. Die Behandlungszeit / Reservierungsdauer ist terminlich festgelegt und wird auch entsprechend von beiden Vertragspartnern eingehalten. Bei Verspätungen durch den Verbraucher verkürzt sich die Behandlungszeit / Reservierungsdauer entsprechend. Eine Reduktion des Entgeltes ist in diesem Fall ausgeschlossen. Diese Regelungen gelten für Reservierungen / Buchungen die im Zuge von Hotel-Package-Buchungen vorgenommen werden gleichermaßen.

 

§ 11 RÜCKTRITT UND STORNIERUNG – GUTSCHEINKAUF PER TELEFON ODER ONLINE - WIDERRUFSBELEHRUNG:

Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht.

Widerrufsrecht

Wenn Sie Verbraucher sind, können Sie Ihre Vertragserklärung über den Kauf des Gutscheins innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Fax, E-Mail, Brief) und Rücksendung des Gutscheins widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang des Gutscheins beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs und des Gutscheins.

Bei Dienstleistungen, die vereinbarungsgemäß vor dem Ende der Widerrufsfrist erbracht werden, steht dem Kunden gemäß
§ 5f Z 1KSchG kein Widerrufsrecht zu. Der Kunde stimmt mit
der Einlösung des Gutscheins der vorzeitigen Erbringung der Dienstleistung und damit dem Erlöschen des Gutscheins zu.

Kein Widerrufsrecht besteht insbesondere auch bei Gutscheinen, die für eine bestimmte Veranstaltung (Silvester-, Weihnachts-, Osterpackage, Brunch udgl) erworben werden, bei denen die Rücktrittsfrist erst 5 Tage oder weniger oder aber überhaupt erst nach der Veranstaltung endet. Dieser Ausschluss des Rücktrittsrechtes gilt ebenfalls bei Kauf von Thermen- Eintrittskarten für einen bestimmten Tag.

Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden, sofern jeweils für die Vertragserfüllung durch den Unternehmer ein bestimmter Zeitpunkt oder Zeitraum vertraglich vorgesehen ist, sind gemäß § 18 Abs 1 Z 10 FAGG vom Widerrufsrecht ausgeschlossen. Der Verbraucher hat daher kein Recht, den vermittelten Kaufvertrag über die Eintrittskarten zu widerrufen.

Der Widerruf ist zu richten an:

 

Asia Resort Linsberg Betriebs GmbH Thermenplatz 1
2822 Bad Erlach
Österreich
+43 2627 48000-50 /FAX mail@linsbergasia.at

 

Zum Widerrufsformular

 

§ 12 HINWEISE ZUR DATENVERARBEITUNG:

Der Anbieter erhebt und verwendet im Rahmen der Bestellung und der Bestellabwicklung personenbezogene Daten des Kunden zum Zwecke der Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertrages.
Übrigen wird in Bezug auf Einwilligungen des Kunden und weitere Informationen zur Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung auf die Datenschutzerklärung verwiesen, die auf der Website des Anbieters jederzeit über den Button „Datenschutz“ in druckbarer Form abrufbar ist.

 

§ 13 HAFTUNG:

Linsberg Asia haftet nur, wenn seine Dienstnehmer nachweislich ein Verschulden trifft. Fundsachen werden
nur auf Risiko und Kosten des Gastes nachgesendet.
Linsberg Asia behält sich eine maximal 3-monatige Aufbewahrungsfrist vor. Für Sachschäden, die ein Gast erleidet, haftet Linsberg Asia nur dann, wenn sich der Sachschaden im Rahmen des Betriebes ereignet hat und Linsberg Asia oder seine Dienstnehmer hieran nachweislich ein Verschulden trifft. Für eingebrachte Gegenstände haftet Linsberg Asia nur bis zum gesetzlichen Höchstbetrag. Die Verwahrung von Kostbarkeiten, Gold und Wertpapieren
kann verweigert werden, wenn es sich um wesentlich wertvollere Gegenstände handelt, als Gäste des Hotels gewöhnlich in Verwahrung geben. Die Haftung des Hotels
ist ausgeschlossen, wenn das Zimmer oder die Behältnisse,
in denen der Gast Gegenstände belässt, unverschlossen bleiben. Die Gäste werden aufgefordert, Wertgegenstände
in den in den Zimmern bzw. Umkleidebereich Therme befindlichen Safes/Wertkästchen zu hinterlegen. Eine Überwachungspflicht des Hotels besteht nicht. Linsberg
Asia behält sich jedoch vor, eine Video-Überwachung gemäß dem Datenschutzgesetz durchzuführen. Für Kraftfahrzeuge von Gästen und Besuchern haftet das Hotel nur für solche Schäden am Kraftfahrzeug, die entweder auf einen bereits bei Überlassung des Parkplatzes bestehenden Mängel des Platzes beruhen, oder vom Dienstnehmer von Linsberg Asia vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. (In jeden Fall gelten die Bestimmungen der StVO). Der Gast benutzt die Badeanlagen, sowie die gesamten Schwimmbadeinrichtungen und Geräte (Fitnessraum) auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder.

 

§ 14 HOTEL- & BADEORDNUNG (HAUSORDNUNG):

Im gesamten Areal von Linsberg Asia haben Hotel- und Thermengäste die Hotel- und Badeordnung zu befolgen.

 

§ 15 ALLGEMEINES:

Eine Unter- oder Weitervermietung sowie die Nutzung von Hotelzimmern zu anderen als Wohnzwecken ist nicht gestattet. Eine Verlängerung des Aufenthaltes durch den Gast erfordert die Zustimmung von Linsberg Asia.

 

§ 16 STREITSCHLICHTUNGSVERFAHREN:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform für die außergerichtliche Online-Streitbeilegung (OS-Plattform)

bereit, die unter www.ec.europa.eu/consumers/odr aufrufbar ist. Unsere E-Mail-Adresse finden Sie in unserem Impressum. Wir sind weder verpflichtet noch bereit, an dem Streitschlichtungsverfahren teilzunehmen.

 

§ 17 SCHLUSSBESTIMMUNGEN:

Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet Österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.
Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

Für Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist bei Klagen des Hotels gegen Verbraucher im Sinne des KSchG jenes Gericht zuständig, in diesen Sprengel der Wohnsitz, gewöhnlicher Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung des Verbrauchers liegt.
Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.